• Phonak stellt neues Titan-Hörsystem vor - Testkunden gesucht

    PhonakTitan

  • Zuwachs in der Filiale in Lichtenfels
    Azubi Leonie

    Seit September werden Kunden von Hörgeräte Geuter in Lichtenfels von einem neuen Gesicht begrüßt. Leonie Würth  ist dort seit 01. September Auszubildende zur Hörakustikerin.
    Damit unser Neuzugang auch den facettenreichen Beruf in vollem Umfang kennenlernen kann, wird sie bei einigen Kundengesprächen im Hintergrund fleißig zuhören. 

    Wie bist du darauf gekommen eine Ausbildung zum Hörakustiker zu beginnen?
    Mein Wunsch war einen Beruf auszuführen, der einen großen praktischen Anteil und gleichzeitig viel Bezug zum Menschen hat. Während der Berufs- und Studienorientierungsphase in der 11. und 12. Klasse bin ich schließlich auf den Beruf der Hörakustikerin gestoßen, der meiner Vorstellung entspricht.

    Hattest du zuvor in deiner Familie bereits Erfahrungen mit dem Thema Hörverlust bzw. Hörgeräteversorgung gemacht? Wenn ja, welche?
    Nein.

    Was gefällt dir am Beruf des Akustikers? 
    Besonders gut gefällt mir der Ausgleich zwischen der Arbeit mit Menschen und der handwerklichen Komponente. Es ist ein Beruf, bei dem man nie ausgelernt hat, da er sich immer weiterentwickeln wird.

    Was sind deine Hobbies?
    In meiner Freizeit unternehme ich viel mit Freunden, gehe ins Fitnessstudio und ab und zu bouldern.

    Was hat dich am meisten an der Arbeit bei Hörgeräte Geuter überrascht?
    Das extrem gute Verhältnis in der Filiale, egal ob Auszubildende, Servicekraft, Hörakustiker oder Filialleiter, alle verstehen sich top.

    Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Leonie Würth und ihren Einsatz für unsere Firma.

  • alle
    Unser Team 2018

  • Hörgeräte Geuter - ihr kompetenter Partner rund um´s Hören

  • WH KS
     
    Wir sagen DANKE an Konstantin Schemberger und Wolfgang Hamacher für 15 Jahre Betriebstreue!
  • terzo®Gehörtherapie - Hören mit Köpfchen

    Erst: Gehörtraining fürs Gehirn
    erstens
    Bei einer Schwerhörigkeit schwindet die Fähigkeit des Gehirns, wichtige von unwichtigen Geräuschen zu trennen. Ziel des Gehörtrainings ist es, diese Fähigkeit zu reaktivieren. Das Gehörtraining führen Sie selbständig zu Hause durch. Dabei üben Sie über 2 bis 3 Wochen täglich 30 bis 60 Minuten.

    Dann: Hörgeräte fürs Ohr
    zweitens
    Nach dem Gehörtraining können Sie qualitative Unterschiede zwischen den verschiedenen Hörgeräten selbst "heraushören". Dadurch können Sie sich bewußt für ein Hörgerät entscheiden.

     

    Gut Verstehen und endlich wieder mitreden. Reservieren Sie sich einen Termin
    für eine kostenlose Gehöranalyse. Wir beraten Sie gerne.


Demnächst

Do, 08. Nov um 09:00 Uhr
Service Station Bad Staffelstein
Mi, 14. Nov um 14:30 Uhr
VDK Vortrag "Gutes Hören ist bessere Teilhabe am Leben." in Lichtenfels
Mi, 21. Nov um 16:30 Uhr
VHS Vortrag "Hören ist Kopfsache" in Coburg
Do, 06. Dez um 09:00 Uhr
Service Station Bad Staffelstein
So, 17. Feb um 09:30 Uhr
12. Coburger Gesundheitstag