Ratgeber für Angehörige bei Anzeichen von nachlassendem Gehör

Wenn Sie Anzeichen für Schwerhörigkeit bei einem Angehörigen feststellen, sprechen Sie das Thema am besten in einer ruhigen Situation an. Bieten Sie Ihre Hilfe bei den ersten Schritten zur Problemlösung an.

Erste Schritte:

  • Erkundigen Sie sich über typische Auffälligkeiten von Schwerhörigkeit
  • Reden Sie mit Ihrem Familienmitglied am besten in einer ruhigen Minute, wenn die Anzeichen auf ihn zutreffen.
  • Bieten Sie ihm Ihre Hilfe an.
  • Vereinbaren Sie einen Termin beim HNO-Arzt oder rufen Sie uns für einen Termin zur kostenlosen Gehöranalyse an.
  • Besuchen Sie mit Ihrem Verwandten eines unserer Fachgeschäfte.

 

Bleiben Sie immer positiv und unterstützend

Sollte die Schwerhörigkeit bestätigt und Hörgeräte vom HNO Arzt verordnet werden, gehen Sie ganz normal mit der neuen Lebenssituation um. Hörgeräte sorgen für eine Bereicherung der Lebensqualität. Das ist durchaus ein Grund zur Freude. Äußern Sie gerade in der Anfangsphase Ihre Zuversicht für die getroffene Entscheidung.

 

Was Sie bei Gesprächen beachten sollten

Klares, deutliches Sprechen ist für Menschen mit einer Hörminderung am Besten zu erkennen. Wenn Ihr Gegenüber etwas schlecht versteht, formulieren Sie den Satz lieber neu, anstatt mehrmals die gleichen Worte zu sagen.

 

Tipps für das Zusammenleben

  • Reduzieren Sie im Gespräch möglichst Hintergrundgeräusche von z.B. Fernseher oder Radio.
  • Neben Zuspruch und Ermutigung helfen Geduld und Verständnis Ihrem Familienmitglied während der Eingewöhnungsphase am Besten.
  • Unterstützen Sie Ihren Partner oder Verwandten beim terzo-Gehörtraining – dieses beinhaltet spezielle Übungen, um sich an das neue Hörgerät zu gewöhnen und das Verstehen in geräuschvoller Umgebung zu verbessern.

 

Zusammen auf dem Weg der Besserung

Grundsätzlich beziehen unsere terzo-Gehörtherapie-Berater Sie als Partner oder Angehörigen intensiv in den Beratungsprozess mit ein, denn Sie sind eine wertvolle Vertrauensperson. Unsere Erfahrung zeigt, dass es oft von der Akzeptanz im familiären Umfeld abhängt, wie schnell sich jemand mit seinen neuen Hörsystemen anfreundet. Sie sind stets herzlich eingeladen, Ihren Partner oder Angehörigen zu Beratungsterminen bei uns zu begleiten.

 

Alarm fürs Ohr

Wie jedes andere Organ kann auch das Gehör erkranken – die ersten Symptome sind vielseitig, aber gut in den Griff zu bekommen, wenn man weiß, worauf zu achten ist. Allerdings gilt auch für die Ohren: Selbstdiagnosen sind kaum hilfreich. Bei Schwerhörigkeit sollten Sie Freunden und Angehörigen dringend dazu raten, einen HNO-Arzt aufzusuchen.

Demnächst

Do, 02. Nov um 09:00 Uhr
Service Station Bad Staffelstein
Di, 14. Nov um 14:30 Uhr
Service Station Ernst Faber Haus
Do, 07. Dez um 09:00 Uhr
Service Station Bad Staffelstein
So, 25. Feb um 09:30 Uhr
11. Coburger Gesundheitstag